weber.cal BIO-Kalkputze

16.07.2020 Weber

Weber Bio-Kalkputze

Diese News wurde redaktionell erstellt von Weber

Weber

Kalkputze bestehen aus einer Mischung von Calciumhydroxid (gelöschtem Kalk) und Sand. Bereits rund 10.000 v. Chr. wurde rein mineralischer Kalk in Mesopotamien als Baumaterial eingesetzt. Im klassischen Altertum wurde Kalkputz für den Bau von Kulturstätten verwendet. Mit den Römern gelangte der Baustoff nach Mitteleuropa. Kalkputz prägt bis heute nachhaltig die Architektur, insbesondere in den Ländern des Mittelmeerraums.

Diese Tradition hat sich durchgesetzt, weil vollmineralische Wände mit Kalkfinish sich in vielfältiger Weise positiv auf das Raumklima auswirken: Sie verhindern das Wachstum von Schimmelpilz und sorgen durch ihr natürliches Feuchtigkeitsmanagement für ein gesundes, weder zu trockenes noch zu feuchtes Raumklima.

Zuhause sollen Sie aufatmen können. Kalkputzinnenwände sind der Raumluftfilter für Ihr persönliches Wohlbefinden. Sie ersetzen zwar nicht ein ausreichendes Lüften der Wohnräume, beugen aber gesundheitlichen Schäden vor und bieten einen nachhaltigen Schutz vor Schimmelbefall.

Kalkputzwände sind nicht nur gesunde sondern auch ausgesprochen attraktive Oberflächen mit unzähligen Möglichkeiten der individuellen Gestaltung. Sie unterstützen sowohl ein sachlich reduziertes Design wie auch warme, mediterrane Inneneinrichtungen. Die verschiedenen Strukturen, die große Vielfalt an Farbtönen und unterschiedliche Verarbeitungsverfahren geben jeder Kalkputzoberflä­ che ein einzigartiges Erscheinungsbild. Ob weiß oder farbig, matt oder glänzend, rau, glatt oder marmoriert: Jede Wand wird zum Unikat.

Weber Bio-Kalkputze

Weber Bio-Kalkputze

Diese News wurde redaktionell erstellt von Weber

Weber