Tischler oder Schreinerei...
Berlin, München
user menu goes here

Bauingenieur

37 Handwerksbetriebe wurden in der Kategorie Bauingenieur bei wirsindhandwerk.de gefunden

Alle anzeigen (37)

Bauingenieur

Ein besonderer Beruf ist der Bauingenieur. Schon die Römer wussten, dass es den Kenntnissen und Fähigkeiten eines Spezialisten bedarf, damit Bauwerke richtig geplant, technisch umgesetzt und Instand gehalten werden können. Im Gegensatz zu Architekten, die eher für die Gestaltung und Konzeption der Bauten zuständig sind, kümmert sich der Bauingenieur um Fragen der technischen Machbarkeit und Umsetzung. Bauingenieure legen das Fundament für Wachstum und Wohlstand.

Bauingenieur

Tätigkeit als Bauingenieur

Bauingenieure prägen die moderne Zivilisation. Das Bauen von Häusern, Brücken und Straßen sind die Arbeitsbereiche die in diesem Beruf am bekanntesten sind. Aber auch die Planung und das Bauen von Flughäfen, Schienennetzen und öffentlichem Hochbau sind Tätigkeiten eines Ingenieurs im Baubereich. Zudem können auch Projekte der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserentsorgung von Bauingenieuren geplant und umgesetzt werden. Ein Bauingenieur muss stets darauf achten, den Sicherheitsbestimmungen gerecht zu werden und die Wirtschaftlichkeit seiner technischen Lösungen zu gewährleisten. Als eingestellter Bauingenieur kann man in der Bauindustrie oder dem Handwerk, als Beamter sowie in Ingenieurbüros als Freiberufler arbeiten. Je nach Arbeitsschwerpunkt benötigt er auch Kenntnisse aus anderen Fachrichtungen, wie z. B. Betriebswirtschaftslehre, Baurecht oder Handwerk. Je nach Spezialisierung kann auch ein grundlegendes technisches Wissen von Vorteil sein. Zudem sind mathematische Kenntnisse und gute Englischkenntnisse für den Beruf als Bauingenieur hilfreich.

Ausbildung zum Bauingenieur

Um den Berufstitel „Bauingenieur“ zu erhalten, ist entweder ein Studium oder eine Ausbildung nötig. Den Studiengang „Bauingenieurswesen" kann man an einer Universität oder an einer Fachhochschule studieren. Zuerst ist ein Bachelorabschluss nötig, der meist nach 3 Jahren erreicht wird. Wem der Titel des Bauingenieurs allein nicht reicht kann seine Kenntnisse mit einem Master und einer Promotion erweitern. Auf diese Weise kann man eine Qualifikation zum Dr.-Ing. erwerben. Um Bauingenieur zu werden, kann man auch eine Ausbildung an einer Berufsakademie bzw. dualen Hochschule absolvieren. Dafür muss aber in der Regel eine abgeschlossene Ausbildung in einem Bauhandwerk vorhanden sein.

Verwandte Kategorien

Berufe

  • bauplaner

Den richtigen Handwerker finden