Tischler oder Schreinerei...
Berlin, München

Parkettleger

1748 Handwerksbetriebe wurden in der Kategorie Parkettleger bei wirsindhandwerk.de gefunden

Alle anzeigen (1748)

Parkettleger

Der Parkettleger hat sich, durch das Erlernen von speziellen Fähigkeiten und Eigenheiten der Handwerkskunst der Parkettverlegung, meist vom Bodenleger zum Parkettverleger weitergebildet bzw. auf die Parkettverlegung spezialisiert. Der Umgang mit Holz und den daraus bestehenden Holzfußböden erfordert besondere Kenntnisse. Der Parkettleger arbeitet auf Baustellen oft mit dem Tapezierer, dem Maurer und dem Maler zusammen. Ob der Privatkunde nun einen eleganten Echtholz-Parkettfußboden für seinen Wohnraum oder ein Tanzschulbesitzer einen perfekten Tanzboden wünscht, der Parkettleger wird seine Kunden bei der Auswahl kompetent beraten und das ausgesuchte Parkett fachgerecht zum Parkettfußboden verlegen.

Hierzu hat er oftmals in seinem Fachgeschäft eine Musterausstellung verschiedenster Parkettarten. Als Beispiele seien hier nur einige der gängigsten erwähnt. Es gibt Massivparkett, Dielen- und Fertigparkett. Allein bei Fertigparkett gibt es viele verschiedene Parkettarten. Zum Beispiel die Schiffsbodendiele, die Landhausdiele, Einzelstabparkett und den Furnierboden.

Nicht immer geht es dabei um Neubauten. Die Renovierung, der Umbau und natürlich der Erhalt und die Pflege sowie die Reparatur und die Ausbesserung von alten Parkettböden und Holzböden aller Art gehört zu einem großen Teil zu den Hauptaufgaben der qualifizierten Parkettleger.

Parkettleger

Tätigkeiten als Parkettleger

Der Parkettleger schafft vor der Parkettverlegung zunächst die unbedingt notwendige Basis, nämlich einen absolut ebenen Untergrund. Er entfernt dazu alte Beläge und entsorgt diese fachgerecht. Zurückbleibende Unebenheiten werden sorgfältig verspachtelt. Manchmal ist es dabei notwendig, um einen ebenen und geraden Fußboden zu erhalten, eine estrichartige, flüssige Masse auf den Boden aufzubringen. Auf den so vorbereiteten Fußboden wird meist noch eine Trittschalldämmung sowie eine Dampfbremse aufgebracht um den Komfort des Holzfußbodens zu erhöhen. Ist der Untergrund soweit vorbereitet, wird das ausgesuchte Parkett vorbereitet, fachgerecht auf Maß gebracht und im jeweiligen Verlegemuster verlegt.

Hierbei gibt es verschiedene, dem verwendeten Parkett entsprechende Verlegeverfahren. Ein Fertigparkett in Nut-Feder-Ausführung oder im Loc- und Click- Verfahren kann beispielsweise schwimmend verlegt werden.

Davor wird das Parkett noch vom Fachgeschäft zu der aktuellen Baustelle gebracht. Dabei befindet sich die Baustelle nicht immer im Erdgeschoss oder es ist ein Aufzug im Haus, daher ist der Transport der Holzdielen oder des Parketts zur Baustelle ebenfalls eine Aufgabe des Parkettlegers. Liegt der Parkettfußboden im gewünschten Muster fest am Boden, muss noch die Fußleiste bzw. Randleiste angebracht werden. Die Reinigung der Baustelle nach getaner Arbeit gehört selbstverständlich ebenfalls zu den Aufgaben des Parkettlegers, bevor dann die Übergabe an den Kunden stattfindet.

Ausbildung zum Parkettleger

Ein Hauptschulabschluss ist die Basis für den Einstieg in den Beruf des Parkettlegers. Die Ausbildung zum Parkettleger findet in einem Meisterbetrieb für Parkett oder Bodenverlegung statt und dauert in der Regel 3 Jahre. Die betriebliche Ausbildung wird durch die Berufsschule begleitet. Hier lernt der zukünftige Parkettleger neben der praktischen Arbeit in der Lehrwerkstatt auch das notwendige theoretische Wissen, um Räume zu vermessen und daraus den Materialbedarf zu bestimmen. Fachzeichnen und Fachrechnen sind neben anderen Fächern wie z.B. Materialkunde wohl die wichtigsten Kenntnisse die die Berufsschule vermittelt. Nach bestandener Prüfung vor der zuständigen Handwerkskammer ist die Ausbildung abgeschlossen.

Nach Bestehen der Gesellenprüfung kann der Parkettleger in jedem Meisterbetrieb des Parkett- oder Bodenlegehandwerks arbeiten. Eine Vorbereitung zur Meisterprüfung und dem erfolgreichen Ablegen derselben, befähigt zum Führen eines eigenen Meisterbetriebs und zur Ausbildungsberechtigung von anderen angehenden Parkettlegern.

Verwandte Kategorien

Berufe

  • Bodenleger

  • Bodenlegerhelfer

  • boden verlegen

  • boden

  • fußboden

  • Parkett legen

  • Bodenleger

Den richtigen Handwerker finden