Tischler oder Schreinerei...
Berlin, München

Maler, Tapezierer, Lackierer

(0)

Albrecht Neuner GmbH

Würzburger Str. 103, Aschaffenburg

(0)

Manfred Schmid GmbH & Co. KG

Zeppelinstraße 140, Esslingen

0 % 1,8 (1)

Die Malerprofis

Langenhorner Chaussee 391, Hamburg

(0)

Sven Wachtel Stuckateurmeister

Nähterstrasse 22, Stuttgart

(0)

ngb BAU UG (haftungsbeschränkt)

Saaler Straße 83, Bergisch Gladbach

(0)

INTERIOR

Oppumer Str., Krefeld

(0)

Haus & Fassade Malerbetrieb GmbH

Gut Rotenhof, Melsdorf

(0)

Rund ums Haus Northeim

Am Münster 36, Northeim

(0)

Malerbetrieb becke

Klingenhöhe 50, Telgte

(0)

Maler Brockmann

Riedstr. 8A, Lauchringen

(0)

Malerbetrieb Schwamborn

Bozener Straße 15, Dortmund

(0)

Malerbetrieb Rassmann

Mozartstraße 11, Sömmerda

(0)

Raumaustatter JW

Niesendorfer Straße 24, Neschwitz

100 % 5,0 (1)

MR Speidel GmbH & Co. KG

Ulrichstr. 22, Mössingen

(0)

Hasan yildirim

DammWiesenstraße, Hamburg

(0)

Malerfachbetrieb Baur GmbH

Linsenöschstr. 7, Donaueschingen

(0)

A&C Malersystem GmbH

Dachauer Straße 207, München

(0)

Mato Krizanac

Maria-Ellenrieder-Str. 19, Konstanz

(0)

Fritz Edition - Handwerk Handel

Quellgasse13, Tübingen

Alle Handwerker anzeigen (31346)

Maler und Lackierer

Maler und Lackierer – wie die offizielle Berufsbezeichnung seit 2003 heißt – sind für Anstriche und Beschichtungen aller Art im Außen- als auch im Innenbereich zuständig. Maler und Lackierer leisten dabei Malerarbeiten beispielsweise an Fenstern und Türen, Wänden, Decken und allen weiteren Arten von Oberflächen. Auch im Tapezieren von Wänden und Decken sind Maler bestens ausgebildet. Für ihre Vorstriche, Anstriche, Lackierungen und Beschichtungen verwenden Maler und Lackierer verschiedene Arten von Innen- und Außenfarben für die unterschiedlichen Untergründe, Lacke, Grundierfarben, chemische Lösungsmittel, Pinsel, Rollen, Walzen sowie teilweise Spritzaggregate und -pistolen, Schutz und Arbeitsgerüste. Maler und Lackierer sind die Experten, wenn es um das Aufbringen von Belägen auf unterschiedlichen Oberflächen geht. Sie kennen die Vor- und Nachteile aller gängigen Beläge, wissen welche Oberflächen wie beschichtet werden müssen und sind geschult im fachmännischen Aufbringen von Grundier-, Farb- und Lackschichten zum Schutz vor Korrosion und Witterung oder als Verschönerung.

Tätigkeiten als Maler und Lackierer

Maler und Lackierer beschichten Oberflächen im Innen- und Außenbereich mit Grundierungen, Farben und Lacken. Die korrekte und fachmännische Vorbehandlung der Untergründe ist dabei genauso wichtig wie das professionelle Auftragen der Beläge für den späteren Schutz vor Korrosion oder anderen Einflüssen. Das Entfernen vorhandener Oberflächen-, Wand- und Deckenbeläge gehört dabei ebenso zur Tätigkeit des Malers und Lackierers wie das Ausbessern und Verspachteln von Unebenheiten und bspw. Löchern in Wänden sowie das Tapezieren von Wand- und Deckenflächen. Einige Malerfachbetriebe bieten zudem weitere Leistungen wie Gerüstbau, das Verputzen und Gipsen, den Trockenbau oder Isolierungs- und Dämmarbeiten an. Der Beruf des Malers und Lackierers ermöglicht drei unterschiedliche Spezialisierungen bzw. Vertiefungsrichtungen und zwar Gestaltung und Instandhaltung, Bauten- und Korrosionsschutz sowie Kirchenmalerei und Denkmalpflege. Der Arbeitsort eines Malers und Lackierers erstreckt sich von Kleinbetrieben mit nur wenigen Mitarbeitern bis zu großen industriellen Fertigungsbetrieben. Je nach Anstellungsbetrieb sind Maler und Lackierer daher in Fertigungshallen oder oft beim Endkunden Zuhause unterwegs. Die Tätigkeiten des Malers und Lackierers überschneiden sich teilweise mit denen anderer Handwerksberufe wie beispielsweise Raumausstattern, Dekorateuren, Stuckateuren, Gipsern, Bühnenmalern, Dekorationsmalern oder den Farbmittelchemikern. Der ehemalige Beruf Maler und Lackierer mit Schwerpunkt Fahrzeuglackierung heißt heute Fahrzeuglackierer und ist ein eigenständiger dreijähriger Ausbildungsberuf im Handwerk.

 

Ausbildung zum Maler und Lackierer

Die Ausbildung zum Maler und Lackierer dauert in der Regel drei Jahre und findet im dualen System, parallele in einem geeigneten Malermeisterunternehmen und der Berufsschule statt. Angehende Maler und Lackierer können sich auf einen der drei Bereiche:

  • Gestaltung und Instandhaltung
  • Bauten- und Korrosionsschutz
  • Kirchenmalerei und Denkmalpflege

spezialisieren. Dabei sind die Ausbildungsinhalte während der ersten beiden Ausbildungsjahre zum Maler und Lackierer gleich. Erst im dritten Lehrjahr beginnt die Differenzierung und Spezialisierung auf den jeweiligen Ausbildungsschwerpunkt.

Naheliegend ist, nach erfolgreichem Ablegen der Gesellenprüfung den Meistertitel als Maler- und Lackierermeister anzustreben. Als Malermeister können ein eigener Malereibetrieb eröffnet und ebenfalls angehende Maler- und Lackierer ausgebildet werden.

Suchanfrage starten

31346 Ergebnisse | Nicht gefunden? Handwerksbetrieb hinzufügen