Biogasanlage in Kißlegg – Energiegewinnung durch Speisereste

Die Biogasanlage in Kißlegg sorgt seit 2010 für die sinnvolle Energiegewinnung durch Speisereste. Täglich fahren LKW mit Tonnen von Essensresten aus der Gastronomie oder aus Fehlproduktion nach Kißlegg. Hier wird die Biomasse zerkleinert, von Plastik getrennt und durch Bakterien in einem Vergährungsprozess von 90 Tagen weiter zu Methangas verarbeitet. Das Methangas wiederum wird so aufbereitet, dass damit rund 1000 Haushalte in Kißlegg mit Biogas versorgt werden können.

Unsere Kollegen von Bauen & Wohnen waren vor Ort in Kißlegg. Franz Rupp, Geschäftsführer der BRV Biologische Reststoff Verwertung GmbH und Peter Ehret, Leiter energienahe Dienstleistungen bei der Thüga Energie GmbH, zeigen Ihnen im Interview, wie in der Biogasanlage Kißlegg seit vielen Jahren Biogas aus Speiseresten hergestellt wird.

Ein Video der Regio TV Gruppe – BAUEN & WOHNEN

Logo BAUEN & WOHNEN