Tischler oder Schreinerei...
Berlin, München
Zur Blog-Startseite

Warum sollten Handwerker Bewertungen sammeln? 3 Gründe und 3 Fakten

Für Handwerker

12. April 2019
Bewertungen für Handwerker

Zugegeben: Heutzutage wird immer, überall und alles bewertet. Doch: Haben Bewertungen dadurch an Bedeutung verloren? Oder ganz im Gegenteil: Sind sie heute wichtiger denn je? 3 Gründe, die für das Sammeln von Handwerker Bewertungen sprechen und 3 Fakten, die Ihren Betrieb aus der Masse garantiert hervorstechen lassen.

Fakt 1: Handwerker Bewertungen optimieren die Kundenbeziehung

Ehrlich währt am längsten, das weiß nicht nur der Volksmund, sondern gilt selbstverständlich auch online. Denn nur wer Ehrlichkeit zulässt, beweist auch Kritikfähigkeit und Interesse am Kunden. Haben diese zudem noch das Gefühl, dass ihre Meinung wichtig ist und tatsächlich auch dazu beiträgt, Dinge nachhaltig zu optimieren, dann zeugt das von Ihrer Konstruktivität und Ihrem ehrlichen Respekt dem Kunden gegenüber.

  • Fordern Sie Ihre Kunden daher ganz konkret dazu auf, eine Handwerker Bewertung abzugeben.
  • Nehmen Sie die Meinung Ihrer Kunden ernst und reagieren Sie sowohl bei positiven als auch bei kritischen Handwerkerbewertungen stets persönlich darauf.

1. Grund, warum Sie Handwerker Bewertungen sammeln sollten

Weil Sie auf diese Weise eine ehrliche Kundenkommunikation auf Augenhöhe etablieren und somit die Beziehung zu Ihren Kunden nachhaltig optimieren.

Fakt 2: Handwerker Bewertungen wecken Vertrauen bei Neukunden

Ob Sternchen, Daumen hoch oder Nutzerkommentare, Bewertungen ziehen die Blicke von potenziellen Neukunden sofort auf sich, da sie ganz konkrete Hinweise darauf geben, wie Ihr Betrieb arbeitet, welchen Qualitätsanspruch Sie verfolgen und wie Sie Ihre Kundenkommunikation gestalten. Diese Informationen aus erster Hand wecken Vertrauen. Umso wichtiger ist es, Ihre Kunden bei der Formulierung ehrlicher und aussagestarker Bewertungen zu unterstützen und zum Beispiel folgende Fragen zu stellen:

  • Wie zufrieden waren Sie mit der Kommunikation, der Qualität und dem Preis-Leistungs-Verhältnis?
  • Wie zuverlässig war der Betrieb?
  • Was kann der Betrieb Ihrer Meinung nach noch optimieren?
  • Welche Leistungen haben Sie vermisst?

2. Grund, warum Sie Handwerker Bewertungen sammeln sollten

Weil Sie mit Fragen mit dazu beitragen, dass sich Kundenmeinungen nicht nur auf eine einzige Facette Ihres Angebots beschränken, sondern möglichst viele unterschiedliche Aussagen zu Ihrem Betrieb machen. In der Summe ergibt sich daraus genau jenes ausdifferenzierte und umfassende Bild von Ihrem Handwerksbetrieb, das potenzielle Neukunden benötigen, um Vertrauen zu fassen und Sie zu beauftragen.

Fakt 3: Bewertungsportale stehen für unabhängige Handwerker Bewertungen

Es ist sicherlich von Vorteil, auf Ihrer Handwerkerhomepage Kundenmeinungen zu publizieren. Doch ein abgerundetes Bild von Ihrem Betrieb ergibt sich erst, wenn Sie auch Kundenmeinungen aus Drittquellen vorweisen können. Spezialisierte Empfehlungsplattformen, wie wirsindhandwerk.de, achten nicht nur auf geprüfte, faire und qualifizierte Bewertungen, sondern sind auch bevorzugte Informationsquelle für potenzielle Neukunden. Achten Sie bei der Auswahl an Partnern im Empfehlungsmarketing daher auf folgende Kriterien:

  • In welcher Form erhebt die Handwerker Empfehlungsplattform Bewertungen und passt das Format zu Ihrem Betrieb?
  • Gibt es Qualitätsstandards für Bewertungen und welche Möglichkeiten haben Sie, wenn falsche Bewertungen zu Ihrem Betrieb abgegeben wurden?
  • Wie unterstützt Sie die Empfehlungsplattform fürs Handwerk aktiv bei der Optimierung Ihres Empfehlungsmanagements?

3. Grund, warum Sie Handwerker Bewertungen sammeln sollten

Weil Kundenmeinungen auf Bewertungsportalen nicht nur das Image Ihres Betriebs abrunden und von seiner Glaubwürdigkeit zeugen, sondern auch von dessen Qualität und Seriosität. Voraussetzung dafür sind jedoch Empfehlungsplattformen, die sich auf Bewertungen im Handwerk spezialisiert haben und Ihnen einen persönlichen und erfolgsorientierten Support garantieren.