Zur Blog-Startseite

Kleinen und mittleren Unternehmen ist die eigene Webseite oft ein „Klotz am Bein“ – wie sich die Arbeit erleichtern lässt

Fachliches

27. Oktober 2021

Erst kürzlich äußerte sich Google kritisch über die Webseiten kleiner und mittlerer Unternehmen. Sie würden zu wenig neue Inhalte und Informationen bereitstellen und deshalb kaum in den Google-Suchergebnissen auftauchen. Die kleineren Unternehmen seien eher in den sozialen Medien statt auf ihren eigenen Webseiten aktiv, da der Aufwand dort zu posten geringer sei. Besser wäre es, sich auf eine Plattform zu konzentrieren und diese verantwortungsvoll zu betreiben, als viele verschiedene Kanäle ungenügend zu bedienen. Die eigene Webseite professioneller zu gestalten ist selbstverständlich auch eine Option.

Googles Kritik bietet jedoch auch eine große Chance. Nämlich für all jene Betriebe, die nun in den langfristigen Aufbau einer guten Webseite investieren. Denn diese erzielen durch die größere Internetpräsenz schnell einen Wettbewerbsvorteil. 

Wie die Google-Suche funktioniert und worauf geachtet werden muss 

Das Ziel eines jeden Betriebs sollte es natürlich sein schnell auffindbar zu sein. Wichtig ist dabei die Suchmaschinen-Optimierung („Search Engine Optimization“, kurz: SEO) und die eigene Webseite dafür aufzurüsten. SEO beinhaltet alle Maßnahmen, die dazu führen, dass eine Webseite in den unbezahlten Suchergebnissen zu relevanten Suchbegriffen möglichst weit vorne steht. Dies ist deshalb wichtig, weil Benutzer in der Regel nur auf Ergebnisse innerhalb der ersten Seite klicken. Das heißt: Nur die Top-Platzierungen erhalten viel Aufmerksamkeit, der Rest findet keine ernstzunehmende Beachtung.

Vernetzung für eine höhere Sichtbarkeit

Ein wichtiger Punkt ist die gute Vernetzung der Webseite. Je stärker die eigene Webseite mit anderen vernetzt ist, desto leichter wird sie gefunden und vorgeschlagen. Werden auf unterschiedlichen, qualitativ hochwertigen Portalen möglichst viele Verweise, sogenannte Backlinks, geschaffen, entsteht eine breitere Online-Präsenz und somit eine größere Sichtbarkeit. Taucht der Betrieb beispielsweise auch auf Gruppen-Seiten auf, die seine Leistungen darstellen, entstehen zusätzliche Wege, durch die mögliche Kund:innen zum Betrieb gelangen.

Algorithmus und Aufmachung entscheiden

Nicht nur die Sichtbarkeit spielt bei SEO eine Rolle, auch die Qualität der Gestaltung und des Inhaltes wirken sich direkt auf die Klickzahlen aus. Folglich ist es äußerst lohnend, in die Aufmachung der Webseite zu investieren, so dass sie für Suchende möglichst ansprechend ist. Dabei sollten bei der Gestaltung der Webseite auch die Algorithmen der Google-Suchmaschine beachtet werden. Da es sich hierbei jedoch um über 200 verschiedene handelt, die sich ständig ändern, ist es in dieser Hinsicht schwierig als Laie einen Überblick zu behalten. Wer im eigenen Betrieb nicht das nötige Know-How hat, ist also besser damit beraten, die Webseite professionell erstellen zu lassen. 

Zeitsparend und einfach: Handwerker-Webseiten über wirsindhandwerk.de erstellen

Professionelle Webseiten lassen sich direkt in Zusammenarbeit mit wirsindhandwerk.de kreieren. Natürlich gibt es auch Web-Agenturen, diese sind allerdings oft kostspielig. Ab dem PRO-Paket können Sie bei uns als Zusatzleistung eine eigene Webseite erstellen lassen, die einfach zu pflegen, immer auf dem neuesten Stand ist und auch noch gut aussieht. Obendrein ist sie auch mit Ihrem Betriebsprofil verknüpft, sodass Informationen nicht doppelt eingepflegt werden müssen.

Die Vorteile, wenn Sie Ihre Webseite bei wirsindhandwerk.de erstellen lassen, hier zusammengefasst:

  • Hohe Individualisierungsmöglichkeit bei vertretbarem Aufwand
  • Permanente Suchmaschinen-Optimierung: Anpassung an Algorithmen, Browser-Kompatibilität, Sicherheit, Verschlüsselung, Berücksichtigung der rechtlichen Aspekte
  • Technische Umsetzung sorgt für gutes Ranking: durch Indexierbarkeit, Responsiveness, Page Speed, etc.
  • Ansprechende Gestaltung unter Einbezug der individuellen Wünsche des Betriebs
  • Automatisierung der Vernetzung: zwischen Webseiten, wirsindhandwerk.de und den Betriebsprofilen (sogenannte „Backlinks“ sind ein wichtiger Ranking-Faktor)
  • Geringer Pflegeaufwand: Betriebsprofil und Webseite werden synchronisiert und sind somit stets aktuell, alles lässt sich zentral über den wirsindhandwerk-Login verwalten (z.B. Kontaktdaten, Neuigkeiten, Bewertungen, Jobangebote)
  • Bewertungen werden angezeigt: tauchen auf Profil wie Webseite auf und sind sowohl Aufmerksamkeits- als auch Ranking-Faktor
  • Unterstützung beim Umzug von alter zu neuer Webseite: bestehende Inhalte können übertragen werden

Alexander Onea, unser CTO, beantwortet hier die wichtigsten Fragen zur Erstellung einer Handwerker-Webseite bei wirsindhandwerk.de

Alexander Onea, chief technical officer (CTO) bei wirsindhandwerk.de

Alexander, welche Vorteile bietet eine eigene Webseite? Was unterscheidet sie von den sozialen Medien?

Alexander: Ein Social Media Profil zu pflegen ist wenig aufwändig. Es erlaubt einem Betrieb, auf einfachste Weise mit seinen Kund:innen in Kontakt zu treten und die wichtigsten Informationen zu teilen. Ein gepflegtes, aktuell gehaltenes Profil auf wirsindhandwerk.de kann absolut genügen und kann die eigene Webseite durchaus ersetzen. Dies trifft vor allem dann zu, wenn:

  • man ohnehin keine Zeit und Lust hat, eine eigene Webseite aktuell zu halten
  • der Konkurrenzdruck nicht besonders hoch ist
  • die Kund:innen sich ohnehin nicht „online“ bewegen

In solchen Fällen ist es oft sogar besser, gar keine eigene Webseite zu betreiben und sich auf ein Profil bei wirsindhandwerk.de zu fokussieren. Die eigene professionelle Webseite bietet dann Vorteile, wenn es darum geht, den eigenen Betrieb, Leistungen und Produkte gegenüber Mitbewerbern abzugrenzen und besonders herauszuheben. Die Individualisierungsmöglichkeiten sind sehr hoch. Gerade Produkte und Dienstleistungen mit hohem Erklärungs- und Beratungsbedarf finden auf Webseiten viel Raum und sparen persönlichen oder telefonischen Beratungsaufwand ein. 

Was zeichnet eine erfolgreiche Webseite aus?

Alexander: Eine gute Webseite ist

  • Zielgruppen-gerichtet: Sie informiert über die Leistungen und macht meinen Zielkunden, potenziellen Arbeitskollegen oder Azubis Lust auf eine Zusammenarbeit. 
  • Vertrauenswürdig: Sie bietet ein angemessenes Design, gut sichtbare Interaktionsmöglichkeiten und eine klare Navigation.
  • Die technischen Voraussetzungen muss sie natürlich auch erfüllen und auf jedem Gerät (z.B. Smartphone, Desktop) funktionieren.
  • Das richtige Content Management System ist elementar für die einfache Pflege der Webseite. Außerdem ist der Einlern-Aufwand für Content-Redakteure gering.

Dabei sind diverse einfach messbare Kriterien wie die „Anzahl der Besucher pro Monat“ oft für die Erfolgsmessung irrelevant. Es geht nicht darum, möglichst viele Anfragen zu bekommen, sondern darum, präsent zu sein, wenn der ideale Interessent die Seite besucht. Was nutzt es mir, dass viele Besucher auf der Seite landen, wenn ein Azubi, der einen Ausbildungsplatz sucht, aufgrund meiner Webseite beim Mitbewerber anheuert?

Wie läuft der Prozess einer Webseiten-Erstellung bei wirsindhandwerk.de ab?

Alexander: Ganz grob gesagt, in vier Schritten:

  1. Strategie und Zielsetzung
  2. Design & Content
  3. Go-Live
  4. Monitoring und laufende Pflege

Müssen die Inhalte selbst hochgeladen werden oder übernimmt das wirsindhandwerk.de?

Alexander: Das hängt vom jeweiligen Paket ab. Beim Self-Service kümmert sich der Handwerksbetrieb um die Inhaltspflege, während sie beim Full-Service durch wirsindhandwerk.de erfolgt. Eine Mitarbeiter-Schulung ist auch immer buchbar.

Neue Webseite?

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin mit unserem Handwerker-Service!

oder

Mehr Informationen zum Erstellen einer eigenen Webseite gibt es auf dieser Übersichtsseite.

Quellen

Top