Tischler oder Schreinerei...
Berlin, München
Zur Blog-Startseite

Andreas Owen im Südkurier Interview: Fünf Sterne und ziemlich viel Macht

„Fünf Sterne und ziemlich viel Macht. Online-Bewertungen von Kunden sind bedeutsam.“ schreibt Jörg-Peter Rau, Regionalleiter der Redaktion für den Bereich Bodensee-West, in der Südkurier Ausgabe vom Donnerstag, dem 03 Mai 2018. Dabei zitiert er Andreas Owen, Gründer und Geschäftsführer von wirsindhandwerk.de, der deutschen Empfehlungsplattform für Handwerksbetriebe. Was für andere Bereiche im Alltag, wie Produkte (z.B. Amazon), Reisen (z.B. Holidaycheck), Arbeitgeber (Kununu) oder Ärzte (Jameda), schon längere Zeit selbstverständlich ist, ist in dieser Form neu im Handwerk. Betriebe wurden zwar schon lange Zeit über das soziale Netzwerk Facebook oder die Google My Business Card bewertet, eine richtige Plattform für das Empfehlungsmanagement von Handwerksbetrieben fehlte jedoch bislang. „Wir sind ein deutsches Unternehmen mit echten Ansprechpartnern, die auf der Grundlage deutscher Gesetze arbeiten. Versuchen Sie doch mal, bei Google oder Facebook eine wahrheitswidrige Behauptung löschen zu lassen.“ erklärt Andreas Owen im Interview. Quelle: www.suedkurier.de/bodensee, Ausgabe: Donnerstag, 03. Mai 2018 Mit der Empfehlungsplattform im Handwerk sollen Handwerksunternehmen, auch Klein- und Mittelständische (KMU) und Familienunternehmen, auf Ihrem Weg in die Digitalisierung begleitet werden. Ziel ist es, dass gute handwerkliche Arbeit auch wertgeschätzt wird. Dass es eine Möglichkeit gibt „den guten Ruf auch online zu zeigen„, so Andreas Owen. Der entscheidende Unterschied zu Facebook und Co.: Eine umfangreiche Qualitätssicherung der Bewertungen, die Möglichkeit Bewertungen verifizieren zu lassen und ein Rahmen, in der Schmähkritik und substanzlose Bewertungen ohne sachlichen Hintergrund keinen Platz finden. Das komplette Interview können Sie in der Online-Ausgabe des Südkurier nachlesen.