Zur Blog-Startseite

Jahresrückblick- Das Jahr 2019 bei wirsindhandwerk.de

Neuigkeiten - Über uns

17. Januar 2020

Jahr, 2019, wirsindhandwerk.de, jahresrückblick

Ein weiteres Jahr ist zu Ende und wir starten voller Energie in 2020. Für diejenigen unter Ihnen, die es nicht wissen: 2016 wurde wirsindhandwerk.de von Andreas Owen gegründet und seitdem ist wirklich viel passiert. Deshalb möchten wir Ihnen mit unserem Jahresrückblick zeigen, was sich allein in 2019 alles so getan hat.

Hinter den Kulissen arbeitet unser Team beständig daran, wirsindhandwerk.de mit dem Fokus auf Ihre Bedürfnisse und den neuesten Technologien weiterzuentwickeln. Daher möchten wir unsere Top 5 Features in 2019 nochmals Revue passieren lassen.

  1. Google for Jobs
  2. Neue Pakete
  3. 3-D Galerien
  4. Konfiguratoren
  5. Die Handwerkskarte

Beginnen wir mit Google for Jobs – Präsenter als je zuvor, die Jobplattform von Google, die Ende Mai 2019 ins Leben gerufen wurde. Die neue Funktion hat mit einer durchschlagenden Wirkung gestartet und sich aus dem Nichts auf Platz 1 in den organischen Rankingergebnissen platziert. Deshalb haben wir uns mit den Veränderungen, die Google for Jobs mit sich gebracht hat, auseinander gesetzt und eine Lösung für Sie geschaffen. Sie können unter Ihrem Handwerksprofil so viele Stellenanzeigen veröffentlichen wie Sie möchten, die ebenfalls auf Google for Jobs erscheinen. Somit erreichen Sie auf einen Schlag eine möglichst große Sichtbarkeit für alle Ihre offenen Stellen.

Mitte des Jahres erfolgte die endgültige Umstellung unserer Buchungspakete. Durch die Weiterentwicklung der Pakete, haben wir den Nutzen für Sie weiter gesteigert. Nicht nur die Bezeichnungen haben sich geändert, sondern auch unser Spektrum an Angeboten. Jeder hat kostenlos die Möglichkeit sein Profil zu seiner persönlichen Referenzmappe auszubauen und Kundenstimmen zu sammeln. Für mehr Infos gelangen Sie hier Sie zu der kompletten Paketübersicht.

jahresrückblick, 2019, jahr, wirsindhandwerk.de

Unabhängig der Pakete haben Sie immer die Möglichkeit Ihr Profil zu Ihrer personalisierten Referenzmappe auszubauen. Sie können mit Hilfe von Bildern und Videos Ihr Profil ausschmücken und individualisieren. In 2019 haben wir zu den bisherigen Galerien noch die Funktion entwickelt mittels Matterport 3D-Galerien einzubinden. Somit ermöglichen Sie Ihren Kunden noch realer an Ihrer Arbeit teilzuhaben.

Die Digitalisierung ist mittlerweile auch im Bereich des Handwerks und der Baubranche angekommen. Um sich in Zukunft erfolgreich am Markt behaupten zu können, ist es deshalb wichtig umzudenken und die Potenziale der Digitalisierung für sich zu erkennen, insbesondere die Nutzung digitaler Kanäle zum Kunden. Warum sollten sich Ihre Kunden also nicht die neue Heizung selbst im Netz zusammen stellen und Sie sind für die Umsetzung verantwortlich? Wir haben die Schnittstelle geschaffen, Ihnen genau das zu ermöglichen. Sie können in Ihrem Betriebsprofil Konfiguratoren einbauen (z. B. den Thermregio Online Heizungsberater). Durch das Nutzen von Konfiguratoren verringern Sie den Zeitbedarf für die Kalkulation und Technik und daraus resultiert mehr Zeit für Ihre Kunden!

Im Oktober stellten wir das Feature live, die Handwerkskarte (für alle zulassungspflichtigen Gewerke) hochzuladen. Damit unterstützen wir das Handwerk, fördern fairen Wettbewerb und zeigen unseren Nutzern Ihre hohe Qualität. Durch das Vorlegen der Handwerkskarte wird beim Kunden Vertrauen geweckt und Ihr Expertenstatus bescheinigt.

jahresrückblick, 2019, jahr, wirsindhandwerk.de

In 2019 haben sich nicht nur unsere Features weiterentwickelt, sondern auch wirsindhandwerk.de im Gesamten. Wir sind stolz darauf auch dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung „Deutschlands Beste Online -Portale“ in 2019 gewonnen zu haben.

jahresrückblick, 2019, jahr, wirsindhandwerk.de

Gewinnerfoto des Awards mit unserem GF Andreas Owen (Mitte) / Foto: Sebastian Reuter / DISW / n-tv

Außerdem fiel im November der Startschuss für den Digitalisierungsbarometer. Hier handelt es sich um eine deutschlandweite Studie, welche erstmalig den Digitalisierungsgrad unterschiedlicher Gewerke aus verschiedenen Blickwinkeln analysiert und fortschreibt. Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, konkrete Handlungsvorschläge für Handwerksbetriebe im Umgang mit der Digitalisierung zu geben. In 2020 wird dieses Projekt uns noch weiter begleiten und spannende Ergebnisse liefern.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Mitarbeit im Jahr 2019. Gemeinsam haben wir einen erheblichen Fortschritt in der Digitalisierung im Bereich Handwerk gemacht.

Wir freuen uns auf ein neues und ereignisreiches Jahr 2020 mit Ihnen!

Top