Tischler oder Schreinerei...
Berlin, München
Zur Blog-Startseite

Handwerksbetriebe im DigitalisierungsCHECK

Rund ums Handwerk

01. März 2018

Digitalisierung im Handwerk - Handwerkerportal, Empfehlungsplattform

Yes, you can? Ihr Handwerksbetrieb im DigitalisierungsCHECK

In Ihrem Betrieb wird CAD genutzt? Der Einsatz von Clouds, 3D-Technologie und Tracking-Systemen ist für Sie eine Selbstverständlichkeit? Und Sie sind mit Ihrem Unternehmen auch auf Handwerkerportalen, in sozialen Netzwerken und auf entsprechenden Bewertungsplattformen fürs Handwerk aktiv? Herzlichen Glückwunsch! Dann gehören Sie laut der Bitkom-Studie 2017 „Digitalisierung im Handwerk“ genau zu jenem Viertel deutscher Handwerksbetriebe, die schon erfolgreich digitale Technologien für sich nutzen. Doch welche Möglichkeiten bietet Ihnen die Digitalisierung noch? Wie können digitale Anwendungen Ihre Kosten effektiv senken? Und lohnt es sich für Sie als KMU überhaupt, auch in maßgeschneiderte Digitalisierungslösungen zu investieren? Aufschluss über diese und weitere Fragen gibt Ihnen der DigitalisierungsCHECK.

DigitalisierungsCHECK fürs Handwerk: Wer steckt dahinter?

Als im Frühjahr 2016 das „Kompetenzzentrum Digitales Handwerk“ als Teil der bundesweiten Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ ins Leben gerufen wurde, verfolgte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zwei Ziele: So soll in Zukunft nicht nur die Entwicklung von branchengerechten Digitallösungen für kleine und mittlere Handwerksbetriebe vorangetrieben, sondern auch den einzelnen Unternehmen ganz praktische Unterstützungsangebote gemacht werden. Ob Sie nun Tischler in Stuttgart, Fliesenleger aus Hamburg oder Schreiner in Düsseldorf sind, dank der fünf „Schaufenster Nord, Süd, West, Ost und Digitales Bauen“ informieren Sie sich nun ganz in Ihrer Nähe über aktuelle digitale Test- und Pilotprojekte, tauschen erste digitale Erfahrungen mit Handwerkern aus und nehmen an individuellen Fort- und Weiterbildungsangeboten teil. Dabei verfügt jedes Schaufenster über seine ganz eigenen Kompetenzbereiche:

  • Schaufenster Nord (Oldenburg): Informations- und Kommunikationstechnik
  • Schaufenster Ost (Dresden): Digitale Geschäftsmodelle
  • Schaufenster Süd (Bayreuth): Digitale Produktions- und Automatisierungstechnologien
  • Schaufenster West (Koblenz): Digitale Prozesse zur Optimierung der Wertschöpfung
  • Schaufenster Digitales Bauen (Krefeld): Digitalisierung im Baugewerbe

Aber auch Veranstaltungen, wie die regelmäßig stattfindenden Technologie- und Anwendungsdialoge, die Zukunftswerkstatt oder der Oldenburger BIM-Tag, stellen ein wichtiges Forum für Sie dar, um gleichgesinnte Handwerker zu finden, Digitalprojekte im Handwerk zu vergleichen und auch mit den beteiligten Institutionen aus Forschung und Entwicklung nützliche Erfahrungsberichte aus der Handwerker-Praxis auszutauschen. Doch wie lässt sich eigentlich der digitale Handlungsbedarf im Handwerk bewerten?

DigitalisierungsCHECK: Was ist das?

Vom Kompetenzzentrum Digitales Handwerk entwickelt, wird der DigitalisierungsCHECK sowohl als Online-Selbsttest als auch als Beratungsgespräch angeboten. Während Ihnen der Online-Fragebogen einen Einstieg in die Thematik und damit auch einen ersten Überblick über die Möglichkeiten der Digitalisierung in Ihrem Betrieb verschafft, hält das persönliche Beratungsgespräch weitaus individuellere Lösungen für Sie bereit. Denn hier werden alle Bereiche Ihres Unternehmens einer Bewertung unterzogen, sodass Sie am Schluss einen ausführlichen Ergebnisbericht mit Handlungsempfehlungen zu diesen Themen erhalten:

  • Neugestaltung Ihrer digitalen Kundenkommunikation
    Soziale Medien / Kundenbewertungen / Handwerkerportale / Suchmaschinenmarketing / Online-Marketing-Tools
  • Effektivitätssteigerung in Ihrem Lieferantenmanagement
    Lagerlogistik / Beschaffungsmanagement / Einkauf
  • Digitale Optimierung von internen Prozessen
    Produktions- und Automatisierungstechnologien / Agile Prozesse / Smart Data Management
  • Mögliche Digitallösungen zur Weiterentwicklung Ihres Geschäftsmodells
    IT-gestützte Erweiterung des Angebots (3D-Visualisierung, Drohnen, Robotik)
  • Erfolgreiche Einbindung Ihrer Mitarbeiter in den Digitalisierungsprozess
    Branchengerechte Fort- und Weiterbildungsangebote / Workshops / Messen
  • Etablierung leistungsstarker IT-Sicherheitskonzepte
    Datensicherheit / Schutz vor IT-Spionage

 

Das Kompetenzzentrum versteht sich nicht nur als Handlungs- und Empfehlungsplattform fürs Handwerk, sondern auch als aktiver Förderer und Vermittler. Insbesondere wenn Sie ein individuelles Digitalisierungsprojekt realisieren oder an einem digitalen Pilotprojekt teilnehmen möchten, können Sie hier sowohl fachliche als auch finanzielle Unterstützung beantragen.

Fazit: Yes, you can!

Der DigitalisierungsCHECK ist ein hilfreiches Instrument, um sich einen ersten Überblick über den Digitalisierungsbedarf in Ihrem Betrieb zu verschaffen. Im persönlichen Gespräch wird Ihr Handwerksbetrieb bewertet, Sie erhalten Empfehlungen und erfahren überdies, mit welchen digitalen Strategien Sie Ihre Kosten langfristig senken. Konkrete Hilfestellung bieten Ihnen die spezialisierten Schaufenster des Kompetenzzentrums. Profitieren Sie von attraktiven Förderprogrammen, tauschen Sie praktische Erfahrungen im Handwerk aus und setzen Sie hinter die digitale Zukunft Ihres Unternehmens selbstbewusst ein Ausrufezeichen!

Autor & Text: Texterstellung Fehrenbacher Konstanz

 

Weitere Artikel aus "Rund ums Handwerk"

Zeige alle Artikel in dieser Kategorie (43)