Tischler oder Schreinerei...
Berlin, München
Zur Blog-Startseite

Tipps von Ihrem Malermeister: Wie Sie bei Schimmel und Schädlingen im Altbau richtig vorgehen

Tipps & Trends

10. Dezember 2017
Schimmel und Schädlinge im Altbau sind eine Katastrophe. Der Maler kann Ihnen als Experte zur Hilfe kommen. Erfahren Sie wie. Nichts ist ärgerlicher, als eine Wand mit Schimmelpilzbefall im schönen Zuhause zu entdecken. Sofort läuten die Alarmglocken, da es allgemein bekannt ist, dass Schimmelpilze gesundheitliche Probleme auslösen. Oder haben Sie Mehlwürmer oder andere Schädlinge bei sich entdeckt? Handeln Sie sofort, wenn Sie diese oder andere Schädlinge in den eigenen vier Wänden feststellen.
Schimmelpilze im Altbau
Schimmelpilze entstehen dort, wo es feucht ist. Also an den Stellen, wo warme Luft auf eine kalte Oberfläche trifft. Handwerker nennen diesen Ort Taupunkt. Im Altbau liegt der Taupunkt auf der Fensterscheibe. Dort tropft das kondensierte Wasser auf die Fensterbank. Durch neue Fenster verlagert sich der Taupunkt auf die Außenwand des Gebäudes. Ist die Dämmung hier nicht ausreichend, wird die Wand durchnässt und es kommt im Inneren der Räume zu Schimmel. Bei einem Fenstertausch raten Handwerker dazu, auch die Dämmung zu überholen. Sie kennen das Problem und haben technische Lösungen parat.
Besser den Experten rufen
Experten raten dringend davon ab, den Schimmelpilzbefall alleine zu behandeln. Denn mit Sprays oder anderen Mitteln beseitigen Sie oberflächlich und damit nur kurzfristig das Problem. Um langfristig den Schimmel in den Griff zu bekommen, beauftragen Sie am besten einen Malermeister, der Ihnen bei dem Problem hilft. Nachdem die Ursache feststeht, analysieren die Maler und Tapezierer die Art des Schimmels: ist er gefährlich oder harmlos aber lästig? Die Herangehensweise zur Beseitigung richtet sich nach dem Ergebnis der Analyse. Sollten Sie den Schimmel selbst behandeln, ohne die Art des Schimmels zu kennen, kann das unschöne Folgen haben. Oft holen Sie sich damit weitere Schadstoffe ins Haus.
Malermeister bei Schimmelbefall
Analyse der Schimmelart durch den Fachmann
Handwerker besichtigen zuerst die befallenen Stellen, um die Größe und Art des Pilzes einzuschätzen. Daraufhin setzen viele als erste Maßnahme einen professionellen Bau-Luftentfeuchter ein. Dieser filtert die Luft, entzieht ihr Wasser und mindert den muffigen Geruch, der mit Schimmelpilzen auftritt. Danach werden die betroffene Stellen großflächig desinfiziert. Je nach Art des Schimmelpilzbefalls tragen die Maler den Putz ab und spitzen die Chemikalien direkt in das Mauerwerk. Erst wenn keine Schimmelpilze mehr vorhanden sind, tragen die Experten neues Baumaterial auf und sanieren alles, damit kein neuer Schimmel entstehen kann.
Arbeit eines Malermeisters
Wenn Sie Schädlinge im Holz entdecken
Ein anderes Problem sind Schädlinge, wie Nagekäfer oder der Hausbock. Diese tierischen Mitbewohner nisten sich gerne in alte Holzdecken ein. Diese sind viel schwieriger zu sanieren, als die modernen Betondecken. Doch professionelle Maler und Tapezierer kennen hier eine Lösung. Professionelle Maler-Fachbetriebe auch in ihrer Stadt finden Sie in unserer Handwerkersuche. Je nach Größe des Befalls tragen sie kleine Holzstücke bis hin zu ganzen Wänden ab. Nur ein Experte kann den akuten Befall richtig einschätzen und die Identifikation der Art des Schädlings in Angriff nehmen. Ob Hausbock, Nagekäfer, Gemeiner Scheibenbock oder Holzwespe – alle Schädlinge nisten sich in Holz ein, wenn dieses die optimalen Voraussetzungen zum Nisten anbieten. Dabei spielt die Raumtemperatur und Feuchtigkeit eine große Rolle. Bei Schädlingen, wie Hausbock, Termiten oder dem Hausschwamm sind sofort die Bauordnungsbehörden zu unterrichten. Der Befall mit diesen Arten ist als anzeige- und meldepflichtig in fast allen Bundesländern geregelt.
Altbausanierung
Der Altbau ist eine Herausforderung
Ein Altbau bringt meist Besonderheiten und Herausforderungen mit sich. Schräge Wände, undichte Leitungen oder veraltete Schlackefüllungen sind ein Problem. Daher ist davon abzuraten im Altbau selbst Hand anzulegen. Es empfiehlt sich eine Handwerkerplattform zu besuchen, um verschiedene Handwerker zum entstandenen Problem zu sichten. Der Vorteil einer Handwerkerplattform ist, dass Sie in der Lage sind, leicht und schnell verschiedene Handwerker inklusive einer Bewertung zu durchstöbern. Dadurch kennen Sie die Qualität der Maler oder Tapezierer vorab und wenden sich ganz entspannt der Lösung des Problems zu. Der Kontakt zum Malermeister ist mit nur einem Klick hergestellt und die Beratung kann beginnen. Katrin Müller, Content Marketing Redaktion alpha Quellen: Bilder, pixabay.com

Weitere Artikel aus "Tipps & Trends"

Zeige alle Artikel in dieser Kategorie (60)